06.02.2019 Fachtag „Impulse für mehr Demokratie im Ländlichen Raum"

Demokratische Strukturen müssen auf gesellschaftliche Veränderungen reagieren. In drei Diskussionsrunden wird herausgearbeitet, welche Veränderungen bei Jugendlichen, in der Wirtschaft und im Ehrenamt gerade passieren.

Vertreter von etablierten und innovativen Modellen der Mitgestaltung werden vorstellen, wie sie darauf reagieren. Die Perspektiven Jugendlicher auf Beteiligung in Kommunen, im Arbeitsleben und im Ehrenamt erfahren die Teilnehmer in kurzen Theaterszenen. Zwei Leutkircher Schulklassen haben sich dafür in einem viertägigen Projekt mit Demokratie und Beteiligung auseinandergesetzt. Nachmittags werden gelungene Beispiele für Beteiligung und Mitgestaltung sowie Tipps zur Nachahmung und Fördermöglichkeiten präsentiert.
 
Die Regionalentwicklung Mittleres Oberschwaben agiert als Mitveranstalter im Rahmen des „Bündnis – Wir sind dran!“. Das Programm sowie weitere Informationen finden Sie unter www.re-mo.org.

Programm:
09:30 Ankommen und Mitreden bei Kaffe und Gebäck
10:00 Demokratie braucht Bürgerbeteiligung. Erfahrungen in Baden-Württemberg; Hannes Wezel, Stabsstelle der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung
10:30 Diskussionsrunden
13:00 Mitagessen
14:00 Workshop-Runde 1
15:00 Kaffeepause
15:30 Workshop-Runde 2
16:30 Noch sieben fette Jahre, in denen sich Menschen beteiligen – und dann kommt die große Dürre auf dem Markt der Ehrenamtlichen? Was wir von der biblischen Figur des Josef für Beteiligung lernen könnten.
17:00 Veranstaltungsende

Anmeldung:
Ab sofort bis Dienstag, 22. Januar 2019 hier bzw. telefonisch unter 07371 9347495.

Flyer (742,8 KiB)

(Erstellt am 09. Januar 2019)

Zugeordnete Tags